Linsen​

Linsen​

Phakische Intraokularlinsen

Die Funktion der Augenlinse kann im Laufe der Zeit nachlassen, was zu einer Verschlechterung der Sehkraft führt. Dies kann auf eine natürliche Entwicklung im Laufe der Zeit, auf Katarakte oder andere Augenkrankheiten zurückzuführen sein. In diesem Fall kann die Linse in der Regel ersetzt werden, um eine bessere Sicht wiederherzustellen.

Intraokulare Linsenimplantate (IOL) sind eine Alternative zu den gängigen Augenoperationen LASIK und PRK. Die IOL wird auch zur Korrektur mittlerer bis starker Kurzsichtigkeit eingesetzt. In einigen Fällen ist sie besser als die refraktive Laserchirurgie und führt zu besseren Ergebnissen für den Patienten.

Phakische Intraokularlinsen sind transparente Linsen, die chirurgisch zwischen der Iris und der Hornhaut eingesetzt werden. Diese Linsen sorgen dafür, dass das Licht richtig auf die Netzhaut fokussiert wird, so dass der Patient ohne Korrekturbrille klarer sieht.

Implantierbare Linsen funktionieren wie Kontaktlinsen zur Korrektur der Sehkraft. Der Unterschied besteht darin, dass phakische IOL dauerhaft im Auge verbleiben und nicht wiederholt auf der Augenoberfläche platziert werden müssen.

Katarakt-Chirurgie

Multifokale, trifokale und torische Intraokularlinsen

Bei der Kataraktoperation wird die Linse des Auges entfernt. In den meisten Fällen wird die Linse durch eine künstliche Linse ersetzt. Katarakte sind trübe Flecken, die sich über der Augenlinse bilden und das Sehvermögen einschränken. Sie wachsen oft mit der Zeit. Durch einen chirurgischen Eingriff können sie entfernt und die normale Sehkraft wiederhergestellt werden.

Der Graue Star beeinträchtigt die Lebensqualität auf verschiedene Weise. Für viele Menschen ist es dadurch unsicher, Auto zu fahren oder zu arbeiten. Sie können auch das Lesen, Fernsehen, Kochen oder viele andere wichtige Alltagsaufgaben erschweren. Sie können die Unabhängigkeit des Einzelnen einschränken. Der Graue Star kann auch dazu führen, dass bestimmte Arten von Licht schmerzhaft sind.

Die Operation des Grauen Stars ist ein sicherer und häufiger Eingriff. Er wird ambulant durchgeführt,
d. h. der Patient kann das Krankenhaus nach der Operation wieder verlassen. Das Risiko von Komplikationen im Zusammenhang mit dem Grauen Star kann bei Menschen mit anderen Augenkrankheiten oder anderen schweren Erkrankungen erhöht sein. In einigen Fällen ist eine Kataraktoperation aufgrund anderer Erkrankungen wie Glaukom oder Makuladegeneration nicht möglich.

Um zu entscheiden, ob eine Katarakt-Operation für einen bestimmten Patienten in Frage kommt, wird von einem erfahrenen Chirurgen und seinem Personal eine vollständige Untersuchung und Diagnose durchgeführt. Das medizinische Personal wird den Prozess und die verfügbaren Optionen im Detail besprechen.

Medizintourismus in der Türkei

Wir bieten umfassende medizinische Verfahren für aus- und eingehende Patienten.

Rufen Sie uns heute an

Wir sind immer erreichbar und bereit, Ihre Fragen zu beantworten

+49 1634489213

Schreiben Sie uns eine E-Mail

Sie können uns auch per E-Mail kontaktieren
info@thehealthstoreturkey.de